Max Muster
Position

Gesundheit

Mein Name ist Tanja Jung und ich berate verschiedene Menschen in Sachen Lifestyle, Persönlichkeitsentwicklung und helfe mittelständischen Unternehmen bei ihrer Entwicklung. Diese Webseite ist meine persönliche Visitenkarte.

 

  • Mail: tanjajung321@gmail.com
  • Via della Pace 16, 6600 Locarno, Swizerland

Persönliche Interessen: Ich wandere gerne und mische meine Naturkosmetik selbst, ich Reise viel und spreche aktuell 4 verschiedene Sprachen (mehr oder weniger flüssig). Am Wochenende bin ich immer für ein oder zwei Gläser Wein zu haben, um in freundlicher Atmosphäre über aktuelle Ereignisse oder alte Kulturen zu philosophieren. Meine Lieblingskomponisten sind Johannes Brahms und Franz Schubert.

Derzeit arbeite ich an folgenden Projekten:

Weihrauch

Die Inhaltsstoffe, die im Harz des Weihrauchbaums enthalten sind, bieten zahlreiche positive Eigenschaften. Insbesondere die Boswellia Säuren sind ein wirksamer Bestandteil und ist maßgeblich für die entzündungshemmende Wirkung zuständig. Doch auch die Gerbstoffe und die ätherischen Öle leisten einiges, damit der Körper vom Weihrauch profitieren kann. Vor allem diese Inhaltsstoffe können Entzündungen, die durch das Enzym 5-Lipoxygenase verursacht werden, stoppen. Studien haben belegt, dass Boswellia Säuren, ganz besonders bei chronischen Entzündungen eine entzündungshemmende Wirkung haben und so ideal bei Rhema oder Polyarthritis eingesetzt werden können. Doch auch bei Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa kann der Weihrauchharz positiv wirken. https://www.weihrauch-ratgeber.de



 

Flohsamen

Mit Flohsamen kann, durch die hervorragende Quellwirkung, sehr gut abgenommen werden und ist durch Studien belegt. Denn durch das hohe Volumen im Magen tritt schnell ein Sättigungsgefühl ein. Gleichzeitig wurden weniger Kalorien aufgenommen, und so unterstützend für die Diät ist. Doch auch die geringe Kalorienmenge, die Flohsamen besitzen, tragen zu einer reduzierten Kalorienaufnahme bei. Selbst bei einer Einnahme von nur sehr geringen Mengen Flohsamen und somit auch einer geringen Energiezufuhr verschwindet das Hungergefühl sehr schnell. Dennoch wird weiterhin Energie verbrannt und dadurch kann der Körper auf die Fettreserven zurückgreifen, was wiederum dazu führt, dass schneller abgenommen wird. Weiterhin wird durch die Flohsamen der Blutzucker gesenkt, was den Vorteil hat, dass Heißhungerattacken, durch den stabilen Blutzuckerspiegel, ausbleiben. Durch diese hervorragenden Eigenschaften unterstützen Flohsamen eine Gewichtsreduzierung signifikant. Allerdings sollten sie nicht zusätzlich zu den Mahlzeiten eingenommen werden, sondern sollten beispielsweise Kohlenhydrate ersetzen. Auch sollte der Ernährungsplan umgestellt werden und hauptsächlich Obst, Gemüse und Eiweiß auf dem Speiseplan stehen. Durch die einzigartigen Eigenschaften des Flohsamens können Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente besser vom Körper aufgenommen werden und durch die Anregung der Darmtätigkeit wird eine effektivere Verbrennung stattfinden. https://flohsamen-ratgeber.info

Ingwer

Die Ingwerknolle hat viele Substanzen, die auf den Körper sehr positiv wirken. Sie stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern bringt auch den Stoffwechsel in Schwung, regt die Fettverbrennung an und ist für Schwangere ein wichtiger Helfer. Weiterhin wirkt sie schmerz- und entzündungslindernd und ist ein sehr gutes Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen. Außerdem soll Ingwer gegen Alzheimer vorbeugen. Menschen, die eine Gewichtsreduktion anstreben, schwören ebenfalls auf Inger, da die Inhaltsstoffe die Fettverbrennung maßgeblich ankurbeln und das überschüssige Fett in Wärme umwandeln. https://www.ingwer-ratgeber.info



 

OPC

Antioxidantien haben einen wichtigen und großen Anteil an der Gesundheit des menschlichen Organismus. Vereinfacht gesagt, schützen Antioxidantien die Zellen vor Schädigungen. Diese Schäden werden häufig durch sogenannte Freie Radikale verursacht, die die Zellen angreifen und diese in ihrer Funktion gefährlich beeinträchtigen können. Sogar Krankheiten wie Krebs können durch einen solchen pathologischen Vorgang hervorgerufen werden. Durch ihre spezielle Struktur, besitzen die freien Radikalen nur ein Elektron. Deswegen sind sie ständig auf der Suche nach anderen Molekülverbindungen, denen sie das fehlende Elektron entreißen und sie damit ebenfalls zu freien Radikalen umwandeln können. Diese Vorgänge nennt man Oxidation. Dadurch werden andere Zellen und somit ganze Organe beschädigt und führen zu einer Gefährdung der Gesundheit. An dieser Stelle kommen die Antioxidantien zum Einsatz. Bevor die freien Radikalen anderen Molekülen ein Elektron rauben können, geben die Antioxidanten jeweils ein Elektron an ein freies Radikal ab. Dadurch werden die Zellen geschützt und die Antioxidantien wandeln sich trotz abgegebenem Elektron nicht in freie Radikale um. https://opc-traubenkernextrakt.com



 

Schwarzkümmelöl

Die Dosierung fällt unterschiedlich nach Anwendungsgebiet aus, aber als Faustregel kann man sagen, dass ein Esslöffel in der Früh des Öles für die meisten Anwendungen die richtige Dosierung ist. Es gibt unterschiedliche Arten wie Schwarzkümmelöl eigenommen werden kann.

Neben dem Öl gibt es da noch die Kapseln, bei denen zwei Kapseln am Tag ausreichen. Außerdem kann es mittels Dampfbad inhaliert werden und manche Menschen spülen den Mund damit. https://www.schwarzkuemmeloel-info.com

MSM

Wer online schon mal ein wenig über MSM gelesen hat, fragt sich natürlich wofür dieses Produkt, was in Tabletten- und Pulverform bestellt werden kann, angewendet werden kann. Es gibt einige gesundheitlichen Vorteile die durch MSM erzielt werden können. Angewendet wird dieses Produkt oft für die Anregung des Stoffwechsels. Aber auch das Immunsystem kann mit der Einnahme von MSM gestärkt werden. Den größten Nutzen zieht man sicherlich, wenn man mit Gelenkschmerzen belastet ist. Auch andere chronische Schmerzen können durch die Einnahme von Methylsulfonylmethan weitgehend gelindert werden. https://www.methylsulfonylmethan.net

Manuka Honig

Manuka ist ein Heilmittel, welches von den neuseeländischen Ureinwohnern bereits seit Jahrhunderten genutzt wird. Als Honig wird es erst seit wenigen hundert Jahren hergestellt. Wie sein Namen schon sagt, handelt es sich bei Manuka Honig um ein Erzeugnis einer Biene. Tatsächlich ist nicht die Biene der Urheber der einzigartigen Wirkung von Manuka Honig, sondern der Pollen, mit dem sie ihn herstellt. Die Manuka ist der neuseeländische Teebaum oder die Südseemyrte. Dieses buschartige Gewächs ist an sich schon für seine Heilwirkung gut bekannt. Zu Honig verarbeitet, vervielfacht es aber seine Wirkung. https://www.manuka-honig.net od https://manukahonig-wirkung.com

 

Weitere Gesundheitsthemen findest du hier
https://www.natur-kompendium.com